„24. Kunstmesse im Frauenmuseum “

Ich male Frauen des 21. Jahrhunderts, die Kleider vergangener Epoche tragen. Durch die Inszenierung meiner Frauenfiguren in diesen Kleidern kann ich Geschichten erzählen. Die Historie des Kleides und die persönliche Geschichte der Trägerin. Beide Geschichten stehen nebeneinander, im Gegensatz zueinander oder haben keine Verbindung. Durch die Auseinandersetzung mit den unterschiedlichen Stoffen der Kleider finde ich Berührungspunkte zwischen Realem und Erdachtem, zwischen Gewesenem und Zukünftigen. In meinen früheren Arbeiten stehen die Kleider für sich.

Petra Kolberg
„24.  Kunstmesse im Frauenmuseum “
„24.  Kunstmesse im Frauenmuseum “
„24.  Kunstmesse im Frauenmuseum “
© -2021 Frauenmuseum Bonn